Montag, 8. Juli 2013

Vergänglichkeit/ephemerality und/and Neubeginn/new start

Ein Trauerspiel! Ich musste meine erste im Regenmarathon wohl ertrunkene Zucchini entsorgen! 


Wie gut, dass die Pflanze sich erholt zu haben scheint und schon wieder neue Blüten und Früchte bildet. Ich hätte sonst geweint, geweint und geweint ;-) 

Aber dafür, haltet euch fest, hat meine "Jackie und die Wunderbohne"-Kapstachelbeere Knospen. Sie sind kaum zu erkennen, haben mich aber einen Freudentanz hinlegen lassen. Dachte ich doch, ich müsste sie irgendwann mit einer Motor-Kettensäge wie im Horrorfilm fällen! 





Und auch meine Paprika, holla die Waldfee, hat Blüten und Knospen! Ich hätte sie fast nicht gesehen, denn sie verstecken sich unter den Blättern. Wenn die Paprika alle gleichzeitig heranwachsen und reifen, dann muss ich wohl Urlaub einreichen und mich auf den Markt stellen, um sie zu verkaufen. So viele kann ich gar nicht essen ;-) Dieses Bild zeigt nur eine kleine Auswahl meiner 5 Paprika-Pflanzen!


Zufrieden saß ich vorhin auf meiner Terrasse und habe gelächelt! Die harte Arbeit hat sich gelohnt! Naja, zumindest vorerst, das Ergebnis warten wir erst einmal ab. ;-) 

Die ersten Kirschen habe ich auch geerntet. Sauerkirschen! Sauer macht lustig! Seit ich sie - trotz in Zucker gedippt - heute Morgen gegessen habe, komme ich aus dem Lachen nicht mehr heraus. Vielleicht sollte ich ab jetzt immer welcher in der Tasche haben und jedem Miesepeter, der mir begegnet eine Anbieten? Natürlich ohne Zucker! 

Nein ehrlich, die Erdbeeren werden sicherlich ein wenig weniger speichelexplodierend und mundmuskelverkrampfend schmecken, wenn sie herangewachsen sind.




Und nun, bevor ich die Packung Taschentücher holen muss, um den Speichel, der mir aus dem Mund zu tropfen droht, aufzufangen., höre ich für heute lieber auf und verschwinde auf meine Terrasse. 



Appetitliche Grüße von Eurer

Merle Malin